Die Kunst „unablenkbar“ zu werden

Da immer mehr Unternehmen hybride Arbeitsmodelle einführen (und Schulen etwas Ähnliches mit integrierte Lernen tun), ist es wichtiger denn je, „unablenkbar“ zu werden. „Dieser Begriff wurde von Nir Eyal, einem Wall Street Journal-Bestsellerautor und Redner, geprägt, um den ablenkungsfreien Zustand zu beschreiben, den jeder anstreben sollte. Lesen Sie weiter, um Nirs Prezi Videoserie zu sehen, in der er erklärt, wie man Ablenkungen vermeidet und wie Sie sein Modell auf Ihr Arbeits- und Privatleben anwenden können. 

Der vierstufige Prozess, um unablenkbar zu werden 

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre internen Auslöser

Während viele Menschen gerne externe Faktoren (wie Telefon- und Desktop-Benachrichtigungen) für ihre Ablenkung verantwortlich machen, ist die Wahrheit, dass die meisten Ablenkungen von innen heraus beginnen. Der erste Schritt, um unablenkbar zu werden, ist zu verstehen, wie und warum wir überhaupt abgelenkt werden. 

Nir weist darauf hin, dass „Zeitmanagement“ eigentlich „Schmerzmanagement“ ist – wir versuchen, dem Unbehagen an den Aufgaben, die wir erledigen müssen, zu entkommen, was dazu führt, dass wir uns externen Ablenkungen zuwenden. Sehen Sie sich Nirs erstes Video an, um zu erfahren, wie Sie diese inneren Auslöser identifizieren und handhaben können: 

Zeit für Traktion schaffen 

Sobald Sie diese inneren Auslöser gemeistert haben, können Sie damit beginnen, Wege zu finden, mit Ihrer Zeit produktiv zu sein. Es ist jedoch ein weit verbreiteter Irrglaube, dass das Gegenteil von Ablenkung ergebnisorientiert sein sollte. Nir erklärt, dass To-Do-Listen Fallen sind, weil es immer mehr zu tun geben wird – diese nicht enden wollende Liste wird uns nur dazu bringen, irgendwann nach Ablenkungen zu suchen.

Stattdessen sollten wir uns darauf konzentrieren, die Inputs zu kontrollieren und „Traktion“ zu erzeugen. Fragen Sie sich, wovon die Ablenkungen in Ihrem Leben Sie eigentlich ablenken, und lenken Sie Ihre Zeit und Ihren Fokus auf die wirklich wertvollen Dinge in Ihrem Leben. Erfahren Sie mehr im zweiten Teil: 

Auf externe Auslöser achten

Wie bereits erwähnt, werden externe Auslöser oft als Quelle der Ablenkung verantwortlich gemacht, aber sie sind nicht immer schädlich. Nir stellt klar, dass es darauf ankommt, herauszufinden, ob diese externen Auslöser Ihnen dienen oder ob es andersherum ist. In Nirs drittem Prezi Video erfahren Sie, wie Sie achtsam sein können, wenn es um externe Auslöser wie den Grundriss Ihres Büros, E-Mails, Gruppenchats, Meetings, Computer-Schreibtische, Smartphones und mehr geht.

Verwenden Sie Pakte, um Ablenkungen zu verhindern

Bleiben Sie mit Prezi Video in Verbindung, während Sie von zu Hause arbeiten

Sobald Sie die ersten drei Teile von Nirs Modell der Ablenkungsfreiheit gemeistert haben, schlägt er vor, Pakte als letzte „Firewall“ zur Vermeidung von Ablenkung zu verwenden. Der erste Pakt ist ein Anstrengungspakt, bei dem Sie unerwünschte Verhaltensweisen erschweren, wie z. B. die Verwendung einer App, um die Zeit zu begrenzen, die Sie mit Technologie verbringen. 

Sie können auch versuchen, einen Preispakt zu schließen, bei dem Sie einen Preis dafür verlangen, dass Sie sich ablenken. Dies kann in Form einer finanziellen Belohnung oder Bestrafung für das Erreichen (oder Nicht-Erreichen) Ihrer Ziele geschehen. Schließlich schlägt er einen Identitätspakt vor, bei dem Sie sich selbst auf eine bestimmte Weise definieren, um Ihre Handlungen zu beeinflussen. Erfahren Sie mehr über diese Pakte in seinem Video: 

Wenden Sie das Modell der Unablenkbarkeit auf alle Bereiche Ihres Lebens an 

Ihr Arbeitsplatz 

Die Menschen verbringen so viel Zeit mit der Arbeit, dass es nicht verwunderlich ist, dass die Umgebung am Arbeitsplatz erhebliche Auswirkungen auf die psychische Gesundheit haben kann. Arbeitsplätze mit hohen Erwartungen und geringer Kontrolle können zu Symptomen von Depressionen und Angstzuständen führen, und dies kommt zurück auf das Gefühl, dass Zeitmanagement Schmerzmanagement ist. Eine Unternehmenskultur, die offene Diskussionen schätzt, kann zum Beispiel zu einer besseren Arbeitsmoral und weniger Ablenkungen führen. Erfahren Sie mehr in Nirs Prezi Video: 

Ihre Kinder 

Leicht ablenkbare Erwachsene waren einst leicht ablenkbare Kinder, und Nir betont, wie wichtig es ist, bei Kindern unablenkbare Gewohnheiten zu entwickeln. Es ist einfach, mit dem Finger auf die Technologie als Hauptquelle der Ablenkung zu zeigen, aber das ist nur eine bequeme Ausrede. Kinder müssen lernen, sich Zeit für das zu nehmen, was für sie wichtig ist, und Eltern sollten es vermeiden, selbst zu externen Auslösern zu werden. Erfahren Sie mehr im Video von Nir: 

Ihre Beziehungen 

Ablenkung ist nicht nur schädlich für Ihre Arbeitsproduktivität, sondern auch für die Gesundheit Ihrer Beziehungen. In sozialen Situationen abgelenkt zu sein, kann uns davon abhalten, voll präsent zu sein, und Nir empfiehlt, die Ausbreitung ungesunder Verhaltensweisen, wie das Überprüfen des Telefons, zu blockieren. Im letzten Video seiner „Unablenkbar“-Serie gibt er einige Tipps, wie Sie sein Modell auf Ihre persönlichen Beziehungen anwenden können: 

Wenn Sie von zu Hause aus arbeiten, sind Sie der Einzige, der Ihre Produktivität und Ihren Fokus kontrollieren kann. Nutzen Sie Nirs Videoserie, um Ihr Zeitmanagement zu verbessern und wirklich unablenkbar zu werden. Wollen Sie noch mehr Tipps? Sehen Sie sich andere Prezi-Videos in unserer Videogalerie an.

Erfahren Sie mehr über Prezi für Business

Testen Sie Prezi gratis